stromaggregat

Alternative Stromquelle durch ein Stromaggregat

Keinen Zugriff auf Strom zu haben stellt unseren heutigen Alltag völlig auf den Kopf. Am 4. November 2006 kam es beispielsweiße zu einem riesigen Stromausfall, als das Norwegische Schiff Pearl aus dem Hafen auslaufen sollte. Denn dazu mussten Stromleitungen gekappt werden die zu einem Stromausfall in mehr als 10 Millionen Haushalten. Wenn die betroffenen Haushalte über einen Stromaggregat verfügt hätten, hätten sie  nicht auf Ihre gewohnten elektronischen Geräte verzichten müssen.

Aber ein Stromaggregat ist nicht nur für solche Notfälle wie ein Stromausfall gedacht. Sie werden auch dort gern eingesetzt, wo gar keine Stromversorgung gewährleistet ist. Das kann auf einer Baustelle, die noch nicht ans Stromnetz angeschlossen ist, oder der Garten sein. Auch in der Landwirtschaft kommen Stromaggregate gern zum Einsatz. Zum Beispiel um einen Weidezaun mit Strom zu versorgen. Wie Sie sehen, kann es große Vorteile mit sich bringen ein Stromaggregat zur Verfügung zu haben, denn nur so ist man unabhängig von jeglicher herkömmlichen Stromversorgung.

Aufbau eines Stromgenerators: www.walter-fendt.de/html5/phde/generator_de.htm
Verschiedene Stromaggregate im Test: www.stromaggregat-experte.de

Was ist ein Notstromaggregat?

Das Stromaggregat ist unter verschiedenen Namen bekannt. Einige sind Notstromaggregat, Stromerzeuger, Stromgenerator oder einfach nur Aggregat. Das Stromaggregat ist ein Gerät, das mit Hilfe von Kraftstoff Strom erzeugt und diesen an angeschlossene Geräte weitergibt. Die Einzige Aufgabe ist somit unabhängig vom Stromnetz zu sein und auch dann elektrische Geräte betreiben zu können, wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Der Aufbau ist in den meisten Fällen gleich. Ein Motor sitzt im Stromaggregat, der mit Benzin, Diesel oder Gas betrieben wird. Kleinere Generatoren sind für den heimbedarf gedacht und können  im Haushalt Geräte wie TV, Computer, Kaffeemaschine oder im Garten Kettensäge, Rasenmäher, Lichtanlage versorgen.. Große Stromaggregate dagegen versorgen ganze Krankenhäuser und andere stationäre Einrichtungen die nicht auf Strom verzichten können. Die Funktionsweise ist aber bei den kleinen sowie den großen Stromerzeugern ziemlich identisch. Die kleineren Stromaggregate verfügen in der Regel über einen Benzinmotor, wären bei den größeren Dieselmotoren zum Einsatz kommen. Der Antrieb von Stromaggregaten erfolgt üblicherweise mit einem Seilzug, ähnlich wie bei einem Motorboot oder Rasenmäher. Einige wenige Modelle verfügen auch über einen elektrischen Startknopf, diese benötigen für diese Funktion allerdings eine separate Batterie die im Stromaggregat verbaut ist. Ist die Batterie alle, kann das Stromaggregat aber weiterhin über den Seilzug gestartet werden.

Es gibt aber noch eine weitere Variante von Stromaggregaten. Das sind die sogenannten Zapfwellengeneratoren, die hauptsächlich im landwirtschaftlichen Betrieb zum Einsatz kommen. Diese Generatoren verfügen über keinen eigenen Verbrennungsmotor und sind daher günstiger in der Anschaffung. Auch die Wartung fehlt geringer aus.

Alle Stromaggregate die Sie in Deutschland kaufen können verfügen über Sicherungen und Schutzschalter, was sie sehr sicher in der Anwendung macht. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die Geräte geerdet sind um Unfälle zu vermeiden.

Wichtig bei der Verwendung eines Stromaggregat  ist, dass Sie immer den korrekten Kraftstoff verwenden. Achten Sie also darauf, ob Sie Benzin oder Diesel einfüllen müssen. Auch eine ordentliche Schmierung mittels Öl muss jederzeit gewährleistet werden. Eine Ölanzeige ist im Regelfall vorhanden.